Archiv der Kategorie: Aktuelle Erscheinungen

Aktuelle Erscheinungen

Kung Fu Yoga – Rezension von Marina Teuscher

Freunde des Actionfilms freuen sich, wenn sie auf einem Cover den Namen Jackie Chan lesen. Dann ist bei einem Film von einer Garantie für beste Action auszugehen. Doch Jackie Chan ist nicht nur hongkong-chinesischer Schauspieler. Gleichzeitig arbeitet er als Filmproduzent, Filmregisseur, Sänger, Stuntmen und Drehbuchautor. Die Liste seiner Auszeichnungen scheint grenzenlos zu sein. So wurde er mehr als 20 Mal mit dem Hongkong Award ausgezeichnet. Im Jahr 2013 erhielt er zwei Einträge im Guiness Buch der Rekorde. Auch die Welt seiner Filme ist scheinbar grenzenlos, wenn man allein auf die Filme schaut, in denen er als Schauspieler mitgewirkt hat. Jetzt ist der neueste Film erschienen.

Kung Fu Yoga – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Fack ju Göhte 3 – Rezension von Marina Teuscher

Den Titel der Komödie schrieb Bora Dagtekin absichtlich falschn. Bis zum Juli 2014 hatte der Film mehr als sieben Millionen Besucher. Elyas M’Barek und Karoline Herfurth sind in den Hauptrollen zu sehen. Es beginnt alles damit, dass Zaki Müller aus dem Gefängnis kommt. Dort saß er, weil es seinerzeit einen Banküberfall gab. Nun will er sich auf die Suche machen, um die Beute zu finden. Bereits im ersten Teil verändert sich das Leben von Zeki Müller, der jetzt mit dem dritten Teil zu seinen Fans zurückkehrt.

Erneut steht die Goethe-Gesamtschule im Mittelpunkt des Geschehens. Dort herrscht das absolute Chaos und alle sind gestresst. Dies gilt natürlich für Zeki Müller, der dort als Lehrer tätig ist. Er möchte alle seine Schüler durch das Abitur durchpeitschen. So einfach soll dies aber nicht werden, da die Schüler nicht unbedingt zur Kooperation neigen. Dafür verantwortlich ist ein Besuch im Berufsinformationszentrum. Im Gespräch hat ihnen die dort tätige Mitarbeiterin kein positives Bild von der Zukunft gemalt. Demzufolge steigt der Frust bei den Schülern in eine neue Dimension, was wiederum dem Lernen nicht gut tut. Die Folge davon sind eine Eskalation bei den Schülern sowie eine maximale Verweigerung der Leistung.

Plötzlich steht das Thema Motivation im Vordergrund, von der die Schüler nicht viel spüren. Dabei müssten sie jetzt gerade pauken, damit sie zur Prüfung zugelassen werden. So will es die Direktorin der Schule. Zeki will allerdings seine Schüler nicht im Regen stehen lassen, da seine Schüler einen Eignungstest bestehen müssen, ob sie überhaupt für das Abitur zugelassen werden können.

Allerdings muss Zeki feststellen, dass er auf die Direktorin Gudrun Gerster nicht bauen kann. Schließlich hat diese gerade erhebliche Probleme mit dem Bildungsministerium. Auch spielen Imageprobleme eine große Rolle, weil es sich um die letzte Gesamtschule im Bundesland handelt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es sogar zur Schließung der Schule kommen. An diesen Problemen tragen die Problemschüler auch eine gewisse Mitschuld. Allerdings bekommt Zeki Unterstützung. Schließlich ist seit einigen Tagen Biggi Enzberger an der Schule. Sie hilft ihm bei der Ausrichtung von einem Antimobbing-Seminar. Allerdings ist Zeki jetzt an einem Punkt angekommen, an dem er sich entscheiden muss. Was soll aus ihm werden? Soll er wirklich als Lehrer arbeiten?

Wer die etwas andere Variante anschauen möchte, sollte nach „No Manches Frida“ Ausschau halten. Es handelt sich um eine Neuverfilmung aus Mexiko. Des Weiteren sind auf der Disk das Making Of sowie der Beitrag „Fack Ju Special!“ enthalten. Außerdem gibt es Deleted Scenes sowie Extended Scenes auf der Disk zu finden. Zum weiteren Bonusmaterial gehören Trailer, Teaser sowie die Audiokommentare.

Dieser Film ist der dritte Teil, der sicherlich einigen ungewöhnlich erscheinen wird. Allerdings orientiert sich der Film an der heutigen Zeit und passt somit auf die Situation, da es einige problematische Bereiche rund um die Schule geben mag. Von daher führt der Film auf der einen Seite vor Augen, was in so mancher Schule alles abgehen kann. Und es geht da wirklich ziemlich unkonventionell zu, was bei jedem nicht gern gesehen wird. Natürlich werden auch unbequeme Themen angeschnitten, wie das Kind, das vom Vordach springen will. Dies mag auf manche plump wirken. Doch wird durch die Integration von einem Anti-Mobbing-Seminar ein Gegenpol geschaffen. Zudem bietet der Film auch einige Szenen an, in denen gelacht werden darf. Eine schöne Mischung: was zum Lachen, die heutige Zeit und auch – wenn man mag – einige nachdenkliche Sequenzen. Marina Teuscher – Datum folgt

 

 

 

Spiderman Homecoming – Rezension von Marina Teuscher

Es gibt Comic-Figuren, die begleiten das Leben vieler Generationen. Untrennbar mit dem Leben vieler Menschen ist die Geschichte von Peter Parker verbunden. Sein Zuhause hat die Comic-Figur um Peter Parker im Marvel Verlag, der für eine Reihe von beeindruckenden Charakteren bekannt ist. Dazu gehört auch Peter Parker, der allerdings besser unter Spiderman bekannt ist. Der normale Peter Parker mit den typischen Problemen dieser Welt zu kämpfen. Da ist das Leben für ihn als Spiderman doch interessanter. Immerhin verfügt er als Superheld über spezielle Fähigkeiten. Seine Abenteuer sind bereits mehrfach verfilmt worden. Nun ist dieser Film auf Blu-ray und DVD erschienen.

Im Mittelpunkt steht New York, wo Peter Parker zu Hause ist. Sein bester Freund Ned und Peter haben zwei Sachen gemeinsam: Sie gehen zur New Yorker Midtown High School. Und sie sind beide Außenseiter. Die Sonne geht jedoch für Peter auf, wenn er an das Zehnkampfteam denkt. Bei der Präsidentin dieses Teams handelt es sich um Liz, die sein heimlicher Schwarm ist. Auch Peter gehört diesem Team an. Allerdings ist die Welt von ihm nicht zwingend in Ordnung. Peter ist in ziemlich euphorischer Stimmung und auch etwas unkonzentriert. Schließlich gab es einen aufregenden Kampf, wobei die Avengers mit dabei waren. Alles ist in Deutschland geschehen und immer noch so lebendig. Zudem kann er sich das Ereignis auf seinem Laptop anschauen.

Doch nun geht es in die Heimat zu Tante May. Dort passt auch sein neuer Mentor Tony Stark, von dem er auch den neuen Spiderman-Anzug hatte, mit einem wachsamen Auge auf ihn auf. Schnell tritt jedoch ein anderer Faktor zu tage. Schließlich macht der Alltag Peter zu schaffen, mit dem er nicht so einfach klar kommt. Er entschließt sich, den Beweis anzutreten, dass in ihm nicht nur der sympathische Spider aus der Nachbarschaft schlummert. Dazu will er allerdings auch die Funktionen entdecken, die ihm der neue Anzug bietet. Eines Tages verändert sich alles, als „The Vulture“ in der Stadt ankommt, der zum Gegenspieler für Spiderman wird. Da kann er auch dankbar sein, das Ned eines Tages herausfindet, was für ein Geheimnis Peter hütet und bei der Entdeckung sein Partner wird.

Der besondere Hinweis

Wer einen Ansatzpunkt für den Film haben möchte, sollte sich an dem Film „The First Avenger: Civil War“ orientieren.

Mit dem Film wird ein feines Action-Feuerwerk geboten. Dabei hat der Film einen leicht geänderten Ansatz. Bisher war Peter in den Filmen kaum als 15jähriger zu sehen, als er als Spiderman oder die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft die Welt erobert hat. Das hat wiederum zur Folge, dass er all die Gaben und jugendlichen Ideen besitzt, die Teenager in dem Alter haben. Demzufolge hat der Film auch eine pikante Note an Humor zu bieten. Ideal ist auch der Ansatz der Rollen von Robert Downey Jr. und Michael Keaton. So hat der Film gerade Fans von Spiderman eine interessante Variante zu bieten. Die mit Action bereicherten Situationen tragen ihren Anteil zu einem guten Fernsehabend bei. Marina Teuscher – Datum folgt

Outlander Season 3 – Rezension von Marina Teuscher

Ronald D. Moore ist zuständig für die Entwicklung der US-amerikanischen Science-Fiction-Fantasy-Fernsehserie „Outlander“. Die Basis bildet die gleichnamige Romanserie von Diana Gabaldon. Bekannt ist die Serie in Deutschland als Highland-Saga. Durch den Pay-TV-Sender wurde die Fernsehserie im Juni um zwei Staffeln verlängert. Inzwischen ist die dritte Staffel auf DVD und Blu-ray erhältlich.

 

Die Schlacht um Culloden haben Claire und Jamie verloren. Es vergeht nur eine kurze Zeit, bis Claire eine schwerwiegende Entscheidung trifft. Diese soll dem Schutz ihres ungeborenen Kindes dienen. Aus diesem Grund kehrt Claire zurück in das 20. Jahrhundert. Dort befindet sich ihr Mann Frank Randall, mit dem es zu einer Entfremdung gekommen ist. Allerdings finden sie jetzt wieder zusammen. Jedoch kann sie ihre große Liebe einfach nicht vergessen. Dies geht auch vor dem Hintergrund nicht, dass sie glaubt, dass sie Jamie für alle Zeiten verloren hat. Was Claire allerdings nicht ahnt – die furchtbare Schlacht hat Jamie überlebt. Die Schlacht ging mit einer Niederlage für Jamie aus. Damit ist klar, dass die Niederlage für Jamie Konsequenzen hat und er damit klarkommen muss. Das Jamie doch noch am Leben ist, spricht sich auch bis zu Claire rum. Nun will sie wieder in die Zeit zurückkehren. Es stellt sich die Frage, wie sich die lange Trennung auf die Liebe der zwei auswirkt.

 

Der genauere Blick auf eine Folge:

Die Schlacht von Culloden bringt gravierende Verluste mit sich. Auch Randall verliert sein Leben. Um Haaresbreite überlebt Jamie die Schlacht. Der verletzte Jamie wird durch die Highlander gepflegt. Ganz anders agiert im Hinblick auf die Rebellen Lord Melton. Von ihm kommt der Befehl, alle Rebellen zu töten. Claire ist inzwischen schwanger. Ein neues Leben beginnt für sie an der Seite von Frank in Boston. Dort nimmt er einen Job an der Harvard an. Allerdings beginnt die Beziehung zu leiden. Schließlich bemerkt Frank eine immer größere Distanz zwischen ihm und Claire. Das Vergangene wollte Claire ruhen lassen.

 

Zur Staffel 3 gehören die folgenden Episoden:

1 Nach der Schlacht

2 Kapitulation

3 Beglichene Schuld

4 Verlust

5 Freiheit & Whisky

6 A. Malcom

7 Creme De Menthe

8 Die erste Frau

9 Trübsinn

10 Himmel und Erde

11 Unerforscht

12 Die Bakra

13 Im Auge des Sturms

Zum Bonusmaterial bei der Serie gehört beispielsweise der Beitrag „Die Transformation von Geilles Duncan“. Des Weiteren gibt es den Beitrag „Segel setzen“. Zu finden sind im Bonusmaterial „Outtakes“ und „Entfallene & Erweiterte Szenen. Bereichert wird diese Sequenz durch eine Einleitung von Ronald D. Moore.

 

Zu sehen bekommen Zuschauer eine Serie, die durch ihre Mischung von Fantasy und Science-Fiction überzeugt, die mitunter allerdings auch etwas Dramatisches an sich hat. Besonders interessant ist der Gedanke, dass in dieser Serie zwei Welten aufeinanderprallen, die 200 Jahre auseinander liegen. Interessant ist auch, wie Claire diesen „Spagat“ zwischen diesen Welten meistert bzw. auf eine echte Gefühlsprobe gestellt wird. Sie zeigt aber auch, dass es eine Beziehung auch Kraft geben kann, selbst durch schwierige Zeiten zu gehen. Inwieweit die Verfilmungen und die Bücher in Einklang zu bringen sind, lässt sich jetzt nicht sagen. Doch handelt es sich um eine Staffel, deren Handlung auch von der Harmonie zwischen Jamie und Clark lebt. Fans von Fantasy und Science-Fiction kommen durch die Zeitsprünge von etwa 200 Jahren nicht zu kurz. Marina Teuscher – Datum folgt

 

Inspektor Barnaby – Fan Favoriten – Rezension von Marina Teuscher

Mittlerweile gehört Inspektor Barnaby zu den Sendungen, die einen hohen Kultstatus genießen. Die Basis von einigen dieser Filme ist in den preisgekrönten Romanen zu sehen, die von Bestsellerautorin Caroline Graham stammen. Seit mehr als 20 Jahren blicken die Fans begeistert zu der Serie. Daher bietet es sich an, die Frage zu klären, warum die Serie so ein Fanmagnet ist. Spielt die einmalige Verbindung eine Rolle, die zwischen Humor und Spannung besteht. Sowohl Chef-Inspector Tom Barnaby als auch John Barnaby lösen ihre außergewöhnlichen und spannenden Mordfälle, die in der fiktiven Grafschaft Midsommar geschehen, auf eine charmante und gleichzeitig skurrile Weise. In dieser Grafschaft gibt es eine Vielzahl von fiktiven Dörfern, zu denen Aspern Tallow, Finchmere, Malham Cross und Midsomer St. Michael gehören. Bei diesen Fällen wird der Weg nicht nur nach Badger’s Drift geführt.

 

Die Geschichte von Inspector Barnaby beginnt in Badger’s Drift. Dort lebte bis vor kurzem die frühere Lehrerin Emily Simpson, die nun tot in ihrem Cottage liegt. Allem Anschein nach kam es zu einem Treppensturz, bei sie sich das Genick brach. Nun stellt sich die Frage, ob es sich um einen Mord oder um einen Unfall gehandelt hat. Unterstützt wird diese Frage schon durch die Nachbarin Lucy Bellringer. Schließlich hat Emily Orchideen gesammelt. Als sie eines Tages verstört aus dem Wald kam, wurde sie von Lucy beobachtet.

Es dauert nicht so lange, bis nachgewiesen wird, dass es einen Schlag gab, der Emily das Leben kostete. Dabei muss es ein stumpfer Gegenstand gewesen sein. Natürlich überprüfen die Ermittler auch das Telefon von ihr. Bei ihren Ermittlungen stellen sie fest, dass Emily kurze Zeit vorher ein Telefonat mit der Seelsorge geführt hat. Badger’s Drift scheint eine sehr idyllische Region zu sein. Und doch gibt es offenbar gefährliche Geheimnisse, die dort lauern. Von der Wahrheit halten alle nicht viel und scheinen doch irgendwie auf der Lauer zu liegen. Ins Auge springen Barnaby insbesondere Iris Rainbird sowie ihr Sohn Dennis, die beide sehr neugierig sind. Nach anfänglichem Misstrauen gegenüber Mutter und Sohn wird er doch neugierig, als diesen ihm eine Geschichte erzählen, die sich vor einigen Jahren in der Region zugetragen hat.

 

Enthalten sind in der Box 10 Folgen, deren Auswahl durch Fans erfolgte. Des Weiteren enthält die Box exklusive Magnet-Sticker mit Motiven der Serie, die zur Verwendung am Kühlschrank geeignet sind. Die Geschichte der Sendung, die heute so viele Menschen fasziniert, hat im Jahr 1997 begonnen.

 

Folgende Episoden haben die Fans ausgewählt:

 

Tod in Badgers Drift – Volume 1

Treu bis in den Tod – Volume 9

Der Mistgabel-Mörder – Volume 2

Glockenschlag bis zum Mord – Volume 4

Die Blumen des Bösen – Volume 15

Tief unter der Erde – Volume 16

Mord mit Groove – Volume 8

Köpfen ist auch keine Lösung – Volume 19

Das Biest muss sterben – Volume 22

Barnaby muss reisen – Volume 25

 

Es sind so viele Facetten, die die Serie sehenswert machen. Zunächst einmal sind die Fälle interessant aufgebaut. So leicht lässt sich nicht erahnen, wer ein Tatmotiv haben könnte, was der Serie ein gewisses Extra verleiht. Dazu kommen besondere Dialoge, die die Fälle sehenswert machen. Dann ist da noch die Landschaft mit den schönen englischen Häusern, die zum Verweilen in englischen Grafschaften einladen. Diese Serie ist schon deshalb etwas Besonderes, weil sie nicht von actiongeladenen Szenen aufgewertet wird. Vielmehr zählen bei der Serie Sachlichkeit sowie Ruhe und doch auch eine Portion feiner schwarzer Humor. Auch wenn sich seit dem ersten Fall viel getan hat, so ist doch Inspector Tom Barnaby genauso sehenswert wie Inspector John Barnaby. Marina Teuscher – Datum folgt

 

 

 

 

 

 

Die Poldarks – Staffel 3 Rezension von Marina Teuscher

Freunden von Serien wird der Name „Poldarks“ ein Begriff sein. Bereits in den Jahren nach 1970 kam es zur Ausstrahlung einer Fernsehserie mit gleichem Namen. Grundlage dafür stellte die Romanreihe von Winston Graham dar. Im Jahr 2015 begann erneut eine Adaption der Romanreihe, wobei die Folgen bei BBC One zur Ausstrahlung kommen. Mittlerweile kam es zur Produktion von 27 Folgen. Inzwischen liegen die Folgen der dritten Staffel auf DVD und Blu-ray vor.

 

Es ist die Zeit des Jahres 1794. Die Auswirkungen der Revolution in Frankreich sowie des Krieges überschatten das Leben in Großbritannien. In Cornwall baut George Warleggan sein Imperium weiter aus. Schließlich geht es ihm um die Vernichtung der Poldarks. Anders sieht die Situation bei Elisabeth, der Frau von George, aus. Sie ist bereit, dass neue Leben an der Seite von George endlich zu akzeptieren. Das bedeutet zugleich, dass sie mit ihrer Vergangenheit abschließen muss. Auch Ross will sie endlich vergessen. Ihr Sohn und sie führen nun ein komfortables Leben. Allerdings kann dieses Leben leicht ins Wanken geraten. Immerhin hütet sie ein brisantes Geheimnis. Auf der anderen Seite wollen Ross und Demelza alles tun, um ihre Beziehung zu retten. Daher wollen sie die Wege von George nicht mehr kreuzen. Allerdings ist der Frieden sehr fragil. Ausgerechnet in diesem Moment tauchen die Brüder von Demelza auf. Für Ross dagegen stellt sich die Frage: Lässt man George noch lange weiter ungestört aufsteigen?

Probleme bekommt auch Dwight, der sich in Frankreich im Krieg befindet. Schließlich gerät er in Gefangenschaft. Auslöser dafür ist eine große Seeschlacht. Nun braucht er die Hilfe von seinem Freund Ross, der ihn befreien kann. Ross findet dabei sogar einen Weg zur Befreiung seines Freundes. Es scheint zudem eine Möglichkeit zu geben, die Not des Hungers in Cornwall zu einzudämmen.

 

Als Bonusmaterial sind Interviews sowie das Making Of auf der Disk enthalten. Des Weiteren gibt es einen Einblick „Hinter die Kulissen“ sowie die Featurette Romanzen. Für die Folgen 5 + 9 liegen Audiokommentare vor.

 

Es dürfte noch einige Serienfans geben, die sich an die Ausstrahlung der ersten Serie erinnern werden. Von daher ist das ein guter Anreiz, sich die Serie anzuschauen, um einfach schon einmal die Serie im Wandel der Zeiten zu erleben. Natürlich zeigen sich zwischen der ersten und der zweiten Verfilmung einige Unterschiede. So fällt die Ausstattung noch ein Stück perfekter aus, weil jetzt andere technologische Möglichkeiten gegeben sind, um Kulissen zu gestalten. Wie auch in der alten Serie zählen bei der Neuverfilmung die großen Gefühle und die historische Seite. Auch kommt die Dramatik wie es sich für eine historische Serie gehört, nicht zu kurz. Dazu kommt die digitale Note, die die Bilder der Serie klar werden lässt. So macht das Eintauchen in die Historie immer wieder Spaß. (Marina Teuscher – Datum folgt)

Neuer Ratgeber „Medikamente im Test“ – Stiftung Warentest hat 9000 Arzneimittel geprüft und mit Ampelfarben bewertet – Rezension von Johannes Kösegi

Medikamente im TestWohl kaum jemand von uns hat nicht im Leben mindestens ein Medikament eingenommen. Weil es hierbei um unser höchstes Gut, die Gesundheit, geht, ist es wichtig zu wissen, was man da zu sich nimmt und welche auch negativen Auswirkungen daraus entstehen können. Jeder Medikamentenpackung liegen lange Beipackzettel zu vielen Risiken und Nebenwirkungen bei, die im Notfall aber oft nicht viel helfen und meist nicht gelesen werden. Viel nützlicher ist dagegen der neue Ratgeber der Stiftung Warentest „Medikamente im Test“, in dem etwa 9000 Arzneimittel objektiv geprüft und mit Ampelfarben bewertet sind. Er bildet die ideale Ergänzung zu den rechtlich vorgeschriebenen, aber oft wenig informativen Beipackzetteln. Dieses Buch erfüllt somit die Forderung nach informierten Patienten, die über Belange ihrer Gesundheit mitentscheiden sollen, wie es das Gesetz fordert. Gemeinsam mit dem Arzt oder Apotheker kann der Patient über die beste Behandlung entscheiden. Das nützliche Buch bietet Bewertungen von Medikamenten aus über 100 Anwendungsgebieten, darunter Haut, Augen, Ohren, Atemwege, Magen, Darm, Leber, Niere, Harnwege, Stoffwechsel, Herz und Kreislauf, Nervensystem, Bewegungssystem sowie allergische Erkrankungen, Schmerzen, Entzündungen und Infektionen bis zu Alkohol- und Nikotinabhängigkeit. Neuer Ratgeber „Medikamente im Test“ – Stiftung Warentest hat 9000 Arzneimittel geprüft und mit Ampelfarben bewertet – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Neuer Ratgeber der Stiftung Warentest „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ – Erfolgreiches Vorgehen bei Behandlungsfehlern – Rezension von Johannes Kösegi

Wenn Ärzte einen Fehler machen, kann das weitreichende Konsequenzen bis zum Tod von Menschen nach sich ziehen. Aus Unkenntnis oder Enttäuschung wagen nur wenige betroffene Patienten den Rechtsweg, der ihnen zusteht. Und das, obwohl die Quote der anerkannten oft auch vermeidbaren Fehler relativ hoch ist. Der neue Ratgeber der Stiftung Warentest „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ möchte Betroffenen, und das kann uns früher oder später alle betreffen, die Scheu nehmen, rechtliche Schritte zu beschreiten und dabei möglichst Erfolg zu haben. Für viele mag das nur ein geringer Trost sein, wenn ihre Gesundheit irreversibel zerstört wurde. Aber es gibt doch ein Gefühl der Genugtuung und hält die betroffenen Ärzte und viele ihrer Kollegen dazu an, immer gewissenhaft und gemäß den Regeln der Heilkunst zu handeln. Neuer Ratgeber der Stiftung Warentest „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ – Erfolgreiches Vorgehen bei Behandlungsfehlern – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

„Sie Vollpfosten!“ neu im Dudenverlag – Gepflegte Beleidigungen für jeden und jede – Rezension von Johannes Kösegi

Nicht nur tierisch ernste und fast staatstragende amtliche Titel gibt es im mittlerweile in Berlin ansässigen Dudenverlag im Angebot. Die deutsche Sprache bedient sich vor allem im Alltag auch weniger geschätzter Vokabeln, die man teilweise als vulgär bezeichnen kann. Nachdem es auf dem Wörterbuchmarkt schon mehrere verschiedene Ausgaben etwa mit Jugendsprache gibt, folgt jetzt mit „Sie Vollpfosten!“ ein alphabetisch angeordneter Übersetzer und Erklärer von vielen bekannten und weniger bekannten Schimpfwörtern. Damit wird eine bedeutende Marktlücke geschlossen. Die meisten Schimpfwörter werden durch Mundpropaganda und einfaches Nachahmen verbreitet. Nur wenige denken sich etwas dabei, wenn sie ihren Geschäftskollegen oder Teamkameraden im Fußball mit irgendeinem weniger freundlichen Attribut versehen. Dieses Büchlein will durchaus mit wissenschaftlichem Anspruch, wie man es bei Duden gewohnt ist, auch die Vulgärsprache erklären. Schließlich haben sich auch bedeutende Dichterfürsten in ihren Dramen dieser Vokabeln bedient, man denke nur an den vielzitierten Ausspruch des Götz von Berlichingen. „Sie Vollpfosten!“ neu im Dudenverlag – Gepflegte Beleidigungen für jeden und jede – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Mit Feuereifer und Herzenslust – Wie Luther unsere Sprache prägte – Sprachführer aus dem Dudenverlag – Rezension von Johannes Kösegi

Zum großen Reformationsjubiläum 2017 sind unzählige Neu- und Wiederveröffentlichungen auf dem deutschen Buchmarkt erschienen. Doch nur ein Titel beschäftigt sich ausschließlich mit Luthers Einfluss auf die deutsche Sprache. Wer könnte dafür geeigneter sein als der renommierte Dudenverlag, der alle offiziellen deutschen Sprachlexika herausbringt. Hier wird besonders deutlich, dass Luthers Wirkung weit mehr als nur die Theologie und evangelische Kirchenmusik betrifft. Er hat die deutsche Sprache geprägt wie kein anderer vor und nach ihm. Mit seiner großartigen Bibelübersetzung und vielen Schriften und Tischreden hat er eine einheitliche Sprache für die lange Zeit wie ein Flickenteppich auf der Landkarte liegenden deutschsprachigen Lande geprägt. Mit Feuereifer und Herzenslust – Wie Luther unsere Sprache prägte – Sprachführer aus dem Dudenverlag – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen