Archiv der Kategorie: Filmwelt

Jerry Maguire – Rezension von Marina Teuscher

Bekannt ist Tom Cruise vor allem als Schauspieler und als Produzent. Zum ersten Mal in der Rolle des Produzenten trat der Schauspieler im Jahr 1996 auf. Während dieser Zeit kam es zur Veröffentlichung des ersten Teils der Reihe Mission: Impossible. Die Basis dieser Reihe ist in der Serie „Kobra übernehmen Sie“ zu sehen. Insgesamt gibt es mittlerweile fünf Teile. Dabei handelt es sich um

Jerry Maguire – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

What the health – Rezension von Marina Teuscher

Wie Konzerne uns krank machen und warum niemand was dagegen unternimmt.

Das Leben heute ist sehr hektisch geworden. Immer mehr müssen Menschen aufpassen, da zu viele Unwägbarkeiten das Leben begleiten. Oft bleibt nicht einmal genug Zeit für ein vernünftiges Mittagessen. Schnell wird der nächste Imbiss aufgesucht, um eine Currywurst zu essen. In Maßen ist der kulinarische Genuss okay. Anders sieht es jedoch bei einem regelmäßigen Essen von diesen und anderen ähnlichen Gerichten aus. What the health – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Das Imperium der Wölfe – Rezension von Marina Teuscher

Dem Wolf kommt gleich eine mehrfache Bedeutung zu. Die wichtigste Bedeutung besitzt der Wolf jedoch im Rahmen der Zoologie. Es handelt sich um ein hundeartiges Raubtier, das es in vielen Rassen in der Welt gibt. Ein Beispiel stellt der weiße Polarwolf dar. Jedoch ist der Wolf in Farbe und Form sehr variabel, was mitunter in Schutzgebieten besonders deutlich wird. Dort leben oft in getrennten Revieren verschiedene Wolfsarten wie im Wolfspark Werner Freund in Merzig im Saarland. Um Wölfe geht es dann auch in diesem Film.

Das Imperium der Wölfe – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

X-Men – der letzte Widerstand – Rezension von Marina Teuscher

Bei diesem Film handelt es sich um ein Werk aus einer mehrteiligen Filmreihe. Die Produktion des Films erfolgte im Jahr 2006, wobei es sich um den dritten Teil dieser Filmreihe handelt. Begonnen hat die Geschichte im Jahr 2000 mit der Produktion des Films X-Men. Mittlerweile sind die Filmtitel für die kommenden Jahre bereits bekannt. So heißen die Filme des Jahres 2016 „Deadpool“ und „X-Men: Apocalype“.

X-Men – der letzte Widerstand – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Die Unbarmherzigen Schwestern – Rezension von Marina Teuscher

Fällt der Blick auf die Geschichte von Irland, so ist diese sehr eng mit der Geschichte der irischen Hauptstadt Dublin verbunden. Einst befand sich um das Jahr 140 dort eine keltische Siedlung. Sogar die Wikinger hinterließen in der Geschichte der Stadt ihre Spuren. Sie waren für den Gründung des Dorfes „Duibhlinn“ verantwortlich. Es folgten Jahrhunderte, in denen es ziemlich turbulent zuging. Mehr als zwei Jahrhunderte besaß die Stadt die Funktion der Hauptstadt vom Königreich England. Inzwischen hat die Stadt im Jahr 1988 das 1000jährige Bestehen gefeiert. Der Film führt jedoch jedoch in der Zeit in die 60er Jahre zurück.

Die Unbarmherzigen Schwestern – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Löwe von Judah – Rezension von Marina Teuscher

Weihnachten steht praktisch schon vor der Tür. In den nächsten Tagen werden die Lichterdekorationen wieder mehr und mehr das Bild der Straßen in Städten und Dörfern bestimmen. Auch ansonsten wird in den Wohnungen schon fleißig das weihnachtliche Ambiente einziehen. Schon lange sind ja auch schon die ersten Süßigkeiten für Weihnachten erhältlich. So besinnen sich viele in diesen Tagen doch ganz besonders auf andere Werte, nachdem man in den anderen Monaten des Jahres doch oft genug den „Workaholic“ rauskehren muss.

Löwe von Judah – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Hacked – kein Leben ist sicher – Rezension von Marina Teuscher

Heutzutage sind immer wieder Meldungen zu hören, dass Computer gehackt werden. Wer sich in der Internet-Welt bewegt, weiß über die einzuhaltenden Regeln Bescheid. Und doch bremst dies die Gefahren nicht aus. Schließlich gibt es eine Vielzahl von Lücken, die sich im Internet regelmäßig aufbauen, die vielfältiger Art sind. Gerade in Zeit, wo das Internet mit dem Datenschutz sowie Privacy von hoher Bedeutung sind, sollte sich jeder zu dem Thema informieren. Schließlich wird die Zeit vom Gedanken des gläsernen Menschen beherrscht. In diesen Bereich jetzt der hier vorliegende Film ein. Hacked – kein Leben ist sicher – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

Dirty Cops – War on everyone – Rezension von Marina Teuscher

Das Leben von Polizisten ist nicht einfach. Sie bestehen die unterschiedlichsten Abenteuer. Natürlich ist es gut, wenn das Timing der Partner aufeinander abgestimmt ist. Nur haben Polizisten bei ihrer Arbeit nicht immer ein einfaches Leben. Schließlich müssen sie in vielen Fällen improvisieren und können nicht nach einem konkreten Plan vorgehen. Manchmal gehen sie allerdings andere Wege und lenken ihr Leben auf eine korrupte Bahn. Für dieses Leben haben sich die Polizisten Terry und Bob in diesem Film entschieden.

Dirty Cops – War on everyone – Rezension von Marina Teuscher weiterlesen

„Eraserhead“ erstmals auf Blu-ray Disc – Rezension von Johannes Kösegi

Davids Lynchs Filmdebüt von 1977

Von Johannes Kösegi

David Lynchs Debütfilm „Eraserhead“ von 1977 zählt mit seinen surrealen Bildern bis heute zu den eindrucksvollsten Filmen überhaupt. Er bedeutet Lynchs Eintrittskarte ins internationale Filmgeschäft und ist einer der Lieblingsfilme nicht nur von Star-Regisseur Stanley Kubrick, dessen Film „Shining“ davon beeinflusst wird. Bis heute ist „Eraserhead“ immer wieder auf internationalen Filmfestivals zu sehen, nach wie vor steht er auf Platz zwei der Liste der 100 Best First Feature Films of All Time der Online Film Critics Society (OFCS), direkt hinter „Citizen Kane“ von Orson Welles. Multitalent David Lynch, Jahrgang 1946, ist nicht nur Produzent und Regisseur, sondern steuert außerdem das Drehbuch und die Soundeffekte bei. „Eraserhead“ mit der außergewöhnlichen Schwarzweißfotografie von Frederick Elmes und Herbert Cardwell sowie Alan Splets bewegendem Sounddesign erscheint nach neuer 4K-Abtastung bei StudioCanal erstmals auf Blu-ray Disc.

„Eraserhead“ erstmals auf Blu-ray Disc – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen

Ingmar Bergman – 100 Jahre – Rezension von Johannes Kösegi

Neue Edition mit 10 seiner besten Filme und zwei Blu-ray-Premieren

Von Johannes Kösegi

Anlässlich des 100. Geburtstags des genialen schwedischen Filmemachers, Theaterregisseurs und Schriftstellers Ingmar Bergman (1918-2007) veröffentlicht StudioCanal eine Blu-ray-Box mit zehn seiner besten Filme aus der Zeit von 1957 bis 2003, darunter die Blu-ray-Premieren „Das Schweigen“ und „Fanny und Alexander“, ein zum Familienbild erweitertes Selbstporträt des Künstlers als eines Heranwachsenden. Sie bereichert sinnvoll die weltweiten Veranstaltungen zu Ehren von Bergmans Lebenswerk mit Theateraufführungen, Ausstellungen, Dokumentationen, Filmretrospektiven, Buchpublikationen und Festivals.

Ingmar Bergman – 100 Jahre – Rezension von Johannes Kösegi weiterlesen