Spectrobes – Der Ursprung für Nintendo WII – Rezension von Marina Teuscher

Mit einem ausführlichen Booklet präsentiert sich “Spectrobes – Der Ursprung” für Nintendo Wii.
Dabei präsentiert sich das Spiel mit einem Monsterkampf und vielen weiterentwickelten Monstern in Echtzeitkämpfen. Um bei diesen Kämpfen zu gewinnen, ist ein Eintauchen in die Vergangenheit wichtig. Diese birgt oftmals viele Geheimnisse.

Die Reise führt in ein Universum, das weit entfernt liegt. Dort wartet eine spannende Story auf die Kämpfer mit viel Action. Das Gameplay ist dabei völlig neuartig und bietet unglaubliche viele anregende Stunden. Schließlich kann zwischen über 100 Kreaturen, die wirklich einzigartig sind, die Auswahl getroffen werden. Im 3D-Verfahren wartet ferner die Fossilienausgrabung auf die Spieler.

Doch bevor es überhaupt losgehen kann, ist natürlich auch einiges zu beachten. Unter anderem ist eine Registrierung der Fernbedienung erforderlich. Wenn das geschehen ist, kann die Wahl zwischen dem Einmal-Modus und dem Standard-Modus getroffen werden. Dann erst geht es wieder eine Stufe weiter und zwar ins Cosmo-Menü. Dort warten unter anderem die Aufstellung sowie eine starke Ausrüstung auf die Spieler. Außerdem können unter anderem die ausgegrabenen Gegenstände gesammelt werden. Doch dies sind noch lange nicht alle Überraschungen, die während des Rollenspiels auf die Spieler warten. Freigegeben wurde das Rollenspiel „Spectrobes – Der Ursprung“ bereits ab sechs Jahren.

Reizvoll ist das Spiel „Spectrobes – Der Ursprung“ schon allein deswegen, da es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Schließlich hat die Reihe von Spectrobes schon unzählige Fans auf der ganzen Welt gewonnen. Und diese werden sich sehr freuen, dass mit diesem Spiel klar wird, wie einst alles begonnen hat. Spannende Stunden sind außerdem durch die speziellen Power-UP-Codes garantiert. Marina Teuscher 2009

Quelle: Spectrobes – Der Ursprung für Nintendo WII – Kino, Filme und Fakten von www.digitalvd.de