Asian Hot Shots

Das englische Buch „Asian Hot Shots“ haben Yvonne Michalik und Laura Coppens verwirklicht. Die beiden Autorinnen, die zahlreiche Unterstützung hatten, widmen sich dem Thema des Indonesischen Kinos. Und dieses ist wirklich sehr vielfältig und besitzt eine lange Geschichte, wie zahlreiche Autoren in dem Buch beweisen. Bei dem Buch handelt es sich außerdem um eine bibliografische Information der deutschen Nationalbibliothek.

Nun ist Indonesien ja sowieso schon ein faszinierendes Land, dessen Bild von einer Inselkette bestimmt wird. Außerdem handelt es sich ja, wie Yvonne Michalik in ihrer Einführung beschreibt, um einen der größten Staaten der Welt. Anschließend geht sie auf die Kultur des Landes ein und schildert, dass die Tradition des Kinos in Indonesien doch sehr lange zurückreicht.

So zeichnet sich David Hanan für den Artikel „A tradition of political allegory and political satire in Indonesia“ verantwortlich. Mit seiner Arbeit geht David Hanan unter anderem auf die einzelnen Zeiten ein.

Ebenso umfangreich geht Barbara Hatley auf das Thema Liebe, Religion und soziale Unterschiede ein. Das Thema lautet hier. Love, religion and social Differences – Two films about polygamy und Indonesien society. Hierbei werden unter anderem zwei Filme behandelt, die sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen.

Als Regisseurin in Indonesien hat sich Nia Iskandar Dinata einen Namen gemacht. Mit ihr hat Laura Coppens ein Interview geführt. Dabei wurde darüber gesprochen, wie die Regisseurin dazu kam, Filme zu drehen. Eines der weiteren Themen ist unter anderem, wie sie den Stoff für ihre Filme findet.

Ein weiteres Kapitel in dem Buch beschäftigt sich mit den Kindern von Indonesien. Satrya Wibawa ist für den Artikel „The children of a nation: The representation of Children in Garin Nugroho`s films” verantwortlich. Darin wird beiispielsweise auf den Film „letter to an angel“ eingegangen, der ein Kind in der Welt der Erwachsenen zeigt.

Zu den weiteren Highlights in dem Buch gehört das von Christian Razukas geführte Interview mit Garin Nugroho.

Entstanden ist ein sehr ausführlicher Bericht über die Entwicklung des indonesischen Kinos, der zugleich einen tiefen Einblick in die spannende Kultur des Landes bietet. Auch wenn es in Englisch geschrieben ist, so lässt es sich gut lesen und weckt eine gewisse Neugier auf die kulturellen Gegebenheiten des interessanten Landes. (Marina Teuscher – 2009)

Quelle: Asian Hot Shots – Kino, Filme und Fakten von www.digitalvd.de