Kleine Bettlektüre für die Frau von Welt – Rezension von Marina Teuscher

Das Leben bringt eine ganze Reihe von Erlebnissen mit sich, die ihres Gleichen suchen. Für das und vieles mehr gibt es die unterschiedlichsten Erklärungen. Was sich genau dahinter versteckt, kann nun in dem Buch „Kleine Bettlektüre für die Frau von Welt“ nachgelesen werden. Geschrieben wurde es von Clare Conville, Liz Hoggard und Sarah-Jane Lovett.

Mit diesem Buch erfahren die Leserinnen, die durch das Buch angesprochen werden, warum die Zahlung eines Einzelzimmerzuschlages doch von ungeheurer Wichtigkeit sein kann. Richtig, wer das Baden schätzt, um die Qualität eines eigenen Bades gerade vor einem Cocktailempfang.
Andererseits wird mit diesem Buch eine Reise in die Vergangenheit gemacht, wenn zum Beispiel Begriffe wie Formwäsche erklärt werden. Von dieser ist halt nur bekannt, das sie im Jahr 1983 noch einmal gesehen wurde.
Erfahren können Leserinnen zum Beispiel mehr über das Kleid oder über Komikerinnen. Außerdem ist zu erfahren, wie es einem als Frau leichter fällt, Komplimente anzunehmen. Das ist natürlich kein kleines Unterfangen, wenn auf Frauen vorher zu Unrecht Kritik  eingeprasselt ist.
Noch für viele weitere Situationen, Lebenslagen und andere Begriffe sind hier Erklärungen geschaffen worden.

Veröffentlicht wurde das Buch als Hardcover-Ausgabe, das im Original den Titel “The Book for Dangerous Women” trägt, durch die Verlagsgruppe Lübbe. Übersetzt wurde die deutsche Ausgabe von Petra Trinkaus. Die Gestaltung des Umschlages erfolgte durch Manuela Städtele.
Insgesamt hat die deutschsprachige Ausgabe, die im November veröffentlicht wurde, einen Umfang von etwa 304 Seiten.

Die Definitionen der wichtigsten Begriffe für die Frauen ist wirklich recht witzig gestaltet worden. Entstanden ist ein charmantes Nachschlagewerk von A – Z. Schaut man nur auf den Begriff Zwischenrufe und seine Erklärung, kommt man bzw. Frau um ein Schmunzeln nicht drum herum. Ein anderer Begriff ist Yoga, wo daran erinnert wird, dass ein Studio ja wohl doch in der Nähe des eigenen Wohnortes gefunden werden könnte. Oder vielleicht lassen sich ja einige von der Wirksamkeit von Schach entsprechend der Erklärung überzeugen! Dieses manchmal auch viel Charme entwickelnde Buch wird für einige Zeit ein wertvoller Begleiter sein. Schon deshalb, weil sich darunter viele interessante Definitionen über Dinge befinden, die man nicht mit jedem bespricht. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Zitaten, von denen man sich doch auch hin und wieder einmal inspirieren lässt. (Marina Teuscher)