Ratgeber „Anti-Aging“ von der Stiftung Warentest

Fit und gesund bis ins hohe Alter.

Für jeden Organismus beginnt mit der Geburt das Altern. Vom eigentlichen Alter wird meist erst im dritten Lebensabschnitt ab der Rente gesprochen. Doch warum altern Menschen so unterschiedlich schnell, was man besonders bei Jahrgangstreffen immer wieder beobachten kann? Warum werden manche gesund 100 Jahre alt, wogegen andere mit 50 an einer kaputten Leber sterben? Ratgeber „Anti-Aging“ von der Stiftung Warentest weiterlesen

Ratgeber „Geldanlage für Faule“ von der Stiftung Warentest

Spätestens seit der Bankenkrise infolge der Lehman-Pleite wurde allgemein bekannt, dass viele Bankberater bei der Vielfalt und Komplexität der Anlagemöglichkeiten selbst nicht alles verstehen. Wie soll da ein Nichtfachmann durchblicken, der in diesen schwierigen Zeiten sein Geld anlegen möchte. Für diese Zielgruppe bringt die Stiftung Warentest den nützlichen Ratgeber „Geldanlage für Faule“ heraus. Der Titel ist etwas irreführend, denn normalerweise haben Faule kein Geld für die hohe Kante übrig. Ratgeber „Geldanlage für Faule“ von der Stiftung Warentest weiterlesen

„Der erste Brezelkäfer“ im Delius Klasing Verlag

Die Wiederauferstehung eines Prototypen von 1938.

Mit einem seltenen Fund im litauischen Vilnius erfüllt sich für zwei Dachdeckermeister aus dem Weserbergland ein Lebenstraum. Traugott Grundmann und sein Sohn Christian haben sich in ihrer Freizeit auf die originalgetreue Restaurierung alter Modelle des VW Käfers spezialisiert. Die beiden Käfer-Fans präsentieren in ihrem Museum 70 historische Volkswagen in einer der exklusivsten Sammlungen der Welt mit vielen Einzelstücken und Sonderanfertigungen. Eine bedeutende Lücke in ihrer Sammlung ist lange der erste Brezelkäfer, benannt nach seinem brezelförmigen Heckfenster, ein Prototyp der ersten Käfer-Generation, der 1938 bei Porsche als Baureihe VW 38 in Handarbeit gefertigt wurde. „Der erste Brezelkäfer“ im Delius Klasing Verlag weiterlesen

„Volvo Typenkunde – Personenwagen ab 1927“ im Delius Klasing Verlag

Immer wieder junge Schweden

Für viele Autofahrer bedeutet ein Volvo etwas Besonderes. In Deutschland gehören Produkte der schwedischen Nobelmarke, deren PKW-Sparte „Volvo Car Corporation“ 1999 zunächst an Ford, ab 2010 an die chinesische Firma Geely verkauft wurde, trotz ihrer Sicherheit und des eleganten Designs eher zur Minderheit im Straßenbild. Wer aber einmal mit einem Volvo zufrieden war, wird den Schweden sein Leben lang treu bleiben. Der Bielefelder Delius Klasing Verlag bringt für alle Volvo- und Schwedenfans die zweite Auflage der „Volvo Typenkunde“ heraus. „Volvo Typenkunde – Personenwagen ab 1927“ im Delius Klasing Verlag weiterlesen

„Bach hören – Eine Anleitung“ im Reclam-Verlag

Ausschnitte aus Johann Sebastian Bachs Leben und Werk

Ohne Zweifel ist Johann Sebastian Bach der größte Musiker, der je gelebt hat. Seine Musik ist so universell und zeitlos, dass sie sogar durch die verschiedensten Praktiken entstellt nichts von ihrer Qualität verliert. Bachs musikalisches Werk ist der Höhepunkt des musikalischen Barock und Vorbild und Inspirationsquelle für alle späteren Komponisten. Außer Oper und Ballett umfasst sein Gesamtwerk alle Gattungen seiner Zeit, wobei es keine schwächeren Stücke gibt. Zu jener Zeit waren musikalisches Amt und kompositorisches Schaffen noch eng miteinander verbunden. So schuf Bach Gebrauchsmusik im besten Sinne des Wortes, wozu neben Kirchenkantaten auch pädagogische Werke für Cembalisten und Organisten zählen. „Bach hören – Eine Anleitung“ im Reclam-Verlag weiterlesen

Das inoffizielle Android-Handbuch – Praxis-Know-how vom Franzis Verlag

Neu aus dem Franzis Verlag ist „Das inoffizielle Android-Handbuch“, ein in Zusammenarbeit mit dem größten deutschen Android-Forum AndroidPIT erstelltes Praxis-Handbuch für Android-Smartphone-Nutzer. Das Buch behandelt viele wissenswerte Tipps & Kniffe zur Bedienung, Sicherheit, Apps und Tuning rund um das Android-Betriebssystem für Smartphones. Das inoffizielle Android-Handbuch – Praxis-Know-how vom Franzis Verlag weiterlesen

Neues Buch: Der Marsalis-Komplex

Zum 50. Geburtstag des Trompeters Wynton Marsalis am 18. Oktober 2011 erscheint das Buch »Der Marsalis-Komplex« von Christian Broecking. Der Autor hat zwischen 1992 und 2011 afroamerikanische Jazzmusiker nach ihrer Erfahrung und Bewältigung von Rassismus und Diskriminierung befragt. Mit dem Aufstieg des New Orleanser Trompeters Wynton Marsalis zum definitionsmächtigsten und wirtschaftlich einflussreichsten Jazzmusiker der USA werden Motivation und Ausdruck der Musiker erneut gesichtet. Neues Buch: Der Marsalis-Komplex weiterlesen

„Die 50 besten Blutzucker-Killer“ im TRIAS Verlag

Ernährungs- und Verhaltenstipps zur Senkung des Blutzuckerspiegels ohne Medikamente.

In Deutschland leiden zwischen 4 und 6 Millionen Menschen an Diabetes mellitus, das sind 6-7 Prozent der Bevölkerung. Ihre Lebenserwartung ist gegenüber Gesunden um ein Drittel verkürzt. Diese Krankheit entsteht besonders durch Überernährung und Bewegungsmangel und verursacht immense Folgekosten für das Gesundheitssystem. Der am meisten verbreitete Diabetes-Typ 2 wird neben genetischen Veranlagungen besonders durch eine ungesunde Ernährung wie fettes ballaststoffarmes Fast Food, zu fast 100 Prozent aus Zucker bestehende Getränke und mangelnde Bewegung verursacht. „Die 50 besten Blutzucker-Killer“ im TRIAS Verlag weiterlesen

„Die besten Sprüche rund um die Liebe aus Twitter“ sind erschienen

Vom ersten Flirt über die Irrungen und Wirrungen der Liebe bis zur Trennung in Zeiten der Sozialen Netzwerke: der neue Twitter-Band des Stuttgarter PONS-Verlags „Ich kann auch ohne dich unglücklich sein“ ist erschienen und  enthält über 550 Kurznachrichten von 200 Twitterern. Die Herausgeber Dr. Reinhard Goy und Lars Reppesgaard haben die besten Tweets zum Thema Liebe aus dem kostenlosen Internetdienst Twitter ausgewählt. „Die besten Sprüche rund um die Liebe aus Twitter“ sind erschienen weiterlesen

„Eselsbrücken – Die schönsten Merksätze und ihre Bedeutung“ im Duden-Verlag

Google, Wikipedia und die Festplatte des Computers haben vieles übernommen, was früher Bücher und das Langzeitgedächtnis im Gehirn speicherten. Dennoch gibt es auch heute noch Situationen, in denen man mehr oder weniger wichtiges Wissen ohne fremde Hilfe im Kopf haben sollte. Meist sind dies eher unangenehme Anlässe wie Lateinklausuren oder die mündliche Geschichtsprüfung im Abitur. Für derartige speziellen Fälle und für das nicht nur beim Smalltalk so wichtige Allgemeinwissen gibt es teils witzige Eselsbrücken, mit denen man sich Wissensdetails leichter merken kann. Wolfgang Riedel, Professor für Anglistik und Kulturwissenschaft an der Universität Mainz, hat etwa 300 Eselsbrücken im Duden-Taschenbuch „Eselsbrücken – Die schönsten Merksätze und ihre Bedeutung“ zusammengefasst. „Eselsbrücken – Die schönsten Merksätze und ihre Bedeutung“ im Duden-Verlag weiterlesen