WAP – mobil im Internet – Rezension von PF

Brandaktuell und in aller Munde ist das „Wireless Application Protocol“, kurz WAP genannt. Philippe Jean-Richard liefert das nötige Grundwissen zu diesem Thema. Das Buch „WAP – mobil im Internet“ gibt einen Überblick die Grundlagen, das Know-How und WAP-Design.

Jean-Richard hält sich dabei an eine Art Fragenkatalog. „Was ist WAP?“, „Wer setzt es ein?“, „Wie werden die Inhalte präsentiert?“ oder „Wo liegen die Potentiale der Zukunft?“. Der Autor, ein Schweizer, umschreibt die Fakten und Daten in einem lustigen Stil. Zu Beginn gibt er einen Überblick über die WAP-Technologie und beschreibt deren Nutzen. Er geht auf WAP-Anwendungen und –Tools genauso, wie auf WAP-Geräte ein.

Im ersten Kapitel widmet sich Jean-Richard dem Wireless Application Protocoll und dessen Funktionsweise. Der Leser lernt die Entstehungsgeschichte, sowie das WAP-Forum kennen. Weiterhin wird die Funktionsweise von WAP, einer Weiterführung des SMS-Dienstes (Short Message Service) erläutert.

Alle zur Zeit auf dem Markt erhältlichen Mobiltelefone mit WAP-Unterstützung werden vorgestellt. Dabei finden auch Endgeräte, wie der Palm V von 3Com Betrachtung. Informationen über die Geräte sind leider nur in Hinsicht auf die Herstellerangaben vorhanden. Größe, Gesprächszeit, Akku, Stanby-Zeit, etc. Geräte, wie das Nokia 7110, Siemens C35i, Motorola v2288 oder Ericsson R320s werden aufgeführt.

Sehr interessant sind die Interviews mit Projektleitern unterschiedlicher WAP-Angebote. So, z. B. Daniel Wyss von Swisscom, Marc K. Peter von eBund oder dem TicketCorner.

Um den Besitzern eines WAP-Handys schnell und einfach die geeigneten Informationen zu besorgen, hat Jean-Richard etliche WAP-Angebote aus den Kategorien Computer, Geld, Gesundheitsweisen, Portale, Sport, News, etc. zusammengetragen. (PF)

Titel: WAP – mobil im Internet
Autor: Philippe Jean-Richard
Verlag: SmartBooks
Seiten: 220
ISBN: 3908490650