WAP – Architektur – Programmierung – Referenz – Rezension von Patrick Fiekers

Die Meinungen zum mobilen Internet sind geteilt. Der eine prophezeit Erfolg und zahlreiche Anwendungsgebiet, der andere stellt das WAP-Protokoll zum alten Eisen. Trotz unterschiedlicher Meinungen wachsen WAP-Portale heran. Unterschiedliche Anwendungen für das mobile Internet treffen sich auf Handy, PDA & Co.

Internet-Programmierer und Content-Manager sind gezwungen den Schritt mitzugehen. Inhalte werden für mobile Browser aufbereitet, müssen stilgerecht dargestellt werden. Die Programmiersprachen WML und WMLScript übernehmen diesen Teil. Christian Wenz und Tobias Hauser stellen die beiden Sprachen in dem Buch „WAP – Architektur – Programmierung – Referenz“ ausführlich vor.

Das im Hanser Verlag erschienene Buch ist in dreie Teile gegliedert: Technik, Programmierung, Referenz. Zu Beginn stellen die Autoren die WAP-Architektur vor. Dabei erläutern sie technische Gegebenheiten, Protokolle, aber auch die Installation von WAP-Gateways und –Servern. Dieser Teil ist quasi als Grundlage zur Programmierung zu sehen.

Teil zwei beschäftigt sich ausschließlich mit der Programmierung von WAP-Angeboten. Der erste Schritt ist allerdings die Einrichtung eines Servers, bzw. die Konfiguration der unterschiedlichen Protokolle. Diese werden anfangs von den Autoren dargestellt. Sie geben Hilfestellungen bei der Konfiguration von Apache oder des Internet Information Servers. Der Einstieg in WML ist schnell vollzogen. Die Sprache ähnelt der Seitenbeschreibungssprache HTML, die zum Erstellen gängiger Webseiten verwendet wird. Das Einbinden von Text, Grafiken oder Links ist schnell und einfach vollzogen. Fortgeschrittene Programmierer finden Anleitungen zum Erstellen von Vorlagen, Textfelder oder Formularen, wie Passwortfelder. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Programmiersprache WMLScript, einer dynamischen Ergänzung von WML. In diesem Zusammenhang wird erklärt, wie WAP-Angebote serverseitig erzeugt werden.

Eine WML- und WMLScript-Referenz rundet das inhaltliche Angebot des Buches ab. Sämtliche Befehle, Funktionen und Elemente sind hier aufgeführt. Praxisanwendungen am Ende des Buches vertiefen das Basiswissen und schaffen den Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis. Das Buch ist hervorragend als Nachschlagewerk geeignet. (Patrick Fiekers)

Titel: WAP – Architektur – Programmierung – Referenz
Autor: Christian Wenz, Tobias Hauser
Verlag: Hanser Verlag
Seiten: 339
ISBN: 3446215743