Drachentränen – Alfred Ohswald

Police Detective Harry Lyon und seine Partnerin werden bei ihrer Arbeit mit einem unheimlichen Mörder konfrontiert. Ein verwahrloster, riesiger Obdachloser mit übernatürlichen Fähigkeiten tötet scheinbar wahllos Menschen aus der untersten Gesellschaftsschicht. Schließlich wendet er sich aber auch gegen Harry Lyon und seinen persönlichen Umkreis und es kommt zu einer Auseinandersetzung mit einem unbesiegbar erscheinenden Gegner.

Drachentränen ist ein guter Horrorthriller aber nicht herausragend. Er wird beim Lesen nie langatmig und hält die Spannung das ganze Buch aufrecht. Ein gelungenes Stück Unterhaltung.

Kritik geschrieben von Alfred Ohswald, Herausgeber von Buchkritik.at

Titel: Drachentränen
Autor: Dean Koontz
Verlag: Heyne
Seiten: 430
ISBN: 3453124316