QUIDDITCH – Im Wandel der Zeit – Rezension von Patrick Fiekers

Nun kann sich jeder in der Zauberei üben und sich zu Harry Pottern und seinen Freunden gesellen. Die Autorin Joanne K. Rowling unterstützt der Verlag Comic Relief und veröffentlicht im Carlsen Verlag zwei Lehrbücher von Harry Potter.

„QUIDDITCH – Im Wandel der Zeiten“ stammt von Kennilworthy Wisp, einem Zauberer, der dieses Buch für Zauberlehrlinge in Hogwarts, aber auch für alle, die das beliebteste Spiel unter den Zauberern begreifen wollen, geschrieben hat.

Auf knapp 70 Seiten ist der gesamte Zauberersport Quidditch, samt seiner Entstehungsgeschichte aufgeführt. Danken können wir den Überlieferungen einer Hexe aus Queerditch Marsh. In ihrem Tagebuch hält sie die Anfänge dieses Spiels fest.

Der Gesamte Sport wird unter die Lupe genommen. So erfährt man, wie es von den mittelalterlichen Besenspiele zum eigentlichen Quidditch kam. Dabei kommt auch der „Goldene Schnatzer vor, der ursprünglich ein Vogel, nämlich der Schnatzer war. Neben dem gesamten Regelwerk werden Quidditch-Mannschaften Britanniens und Irlands vorgestellt und die Entwicklung des Rennbesen.

In gewohnten Harry Potter Stil von J. K. Rowling klärt dieses Buch über Harrys Lieblingssport auf. In den vier Potter-Bänden haben wir schon viel darüber erfahren, doch nach dem Durcharbeiten dieses Lehrbuchs können wir schon fast selbst spielen.

Fazit:
Eine weitere Harry Potter-Geschichte ist dieses Buch nicht. Es stammt aus der Hogwarts-Bibliothek. Doch Vorsicht ist geboten, denn das Buch ist mit einem „Klaufluch“ versehen. Die Autorin spendet sämtliche Einnahmen einer karikativen Einrichtung Großbritanniens. Aus diesem Grund sollte das Buch nicht verliehen, sondern selbst erworben werden. (Patrick Fiekers)

Titel: QUIDDITCH – Im Wandel der Zeit
Autor: Kennilworthy Whsip, Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 66
ISBN: 355155307