Königinnen – Rezension von Ursula Homann

Wer glaubt, bei Elke Naters „Königinnen“ handle es sich um bekannte lebende oder historische Persönlichkeiten wie etwa Maria Stuart und Elisabeth, die Königin von England, oder gar um Prinzessin Diana, der ist auf dem Holzweg. Nein, die Königinnen, von denen hier die Rede, sind zwei junge Frauen um die dreißig, die im heutigen Berlin leben und abwechselnd von ihren Kümmernissen und kleinen Sorgen erzählen, von dem Verdruss, den sie mit ihrem Friseur und ihrer Frisur haben, ganz zu schweigen von den Ärgernissen, die ihnen die jungen Männer, die Familie und andere bereiten. Königinnen sind Maria und Gloria nur im KaDeWe, wo sie mit ihrer goldenen Kundenkarte einkaufen können, „egal, wie viel Geld sie auf ihrem Konto“ haben. Wenn sie traurig sind und kein Geld haben, lädt eine die andere dort zu einem Einkaufsbummel ein. Sie gehen dann in die Parfümerieabteilung, probieren alle möglichen Lippenstifte und Cremes aus und versuchen auf diese Weise, mit den eigenen miesen Stimmungen fertig zu werden.

In einem schnoddrigen Stil erzählt Elke Naters, die seit einiger Zeit ebenfalls in Berlin wohnt, vom Großstadtleben und Alltag dieser beiden Frauen. Die eine, Gloria, hat Mann und Kind und ist wieder schwanger, die zweite, Marie, dagegen hat den Richtigen immer noch nicht gefunden und beneidet ein wenig ihre Freundin. Diese aber sieht sich mitunter genervt von Verwandten und dem häuslichen Einerlei und ist daher auch nicht immer ganz glücklich.

Beide pendeln im Großstadtdschungel hin und her, zwischen Kneipenbesuchen und Langeweile, vertreiben sich die Zeit mit allerlei Lappalien und Banalitäten und fühlen sich mitunter vom Leben erschöpft oder angewidert. Hin und wieder streiten sie auch miteinander, um am Ende festzustellen – Marie spricht es aus -, dass doch im Grunde jede in der anderen „eine großartige Freundin“ hat, ohne die es keine von ihnen „in dieser verrotteten Stadt“ überhaupt aushalten könnte. (Ursula Homann)

Titel: Königinnen
Autor: Elke Naters
Verlag: dtv
Seiten: 151
ISBN: 3423127945