Meine Domains

Seit dem Jahr 2015 betreibe ich meine Domains in dem jetzigen Format. An der Welterbe-Domain arbeite ich jedoch viel länger, weil die damit verbundene Thematik für mich spannend ist. Es ist ein Thema, das nie still steht. Im Laufe der Zeit habe ich weitere Domains entwickelt. Es handelt sich um

www.deutsches-welterbe.de 

www.musikwelt.eu

www.schwedisches-welterbe.de

www.modellbahnzauber24.de

Wichtig ist dabei zu beachten, dass sich die Anzeige von Webseiten auf dem PC und auf dem Smartphone unterscheidet. In diesem Fall ist die Rede vom Responsive Design. Eine erste Information zum Thema ist an dieser Stelle zu finden:

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/responsive-webdesign/ 

 

„Jacques Becker Edition“ auf Blu-ray Disc

Vier historisch bedeutende Filme von 1951 bis 1960

Von Johannes Kösegi

Nicht zufällig ist das Filmgenre „Film noir“ französischen Ursprungs. Wenn auch später das Hollywood-Kino viele Klassiker hervorgebracht hat, stammt der typische Gangsterfilm ursprünglich aus Frankreich. Einer der größten Regisseure auf diesem Gebiet ist Jacques Becker (1906-1960), der auch in den USA gewirkt hat. Erstmals erscheint bei StudioCanal eine Blu-ray-Edition mit vier der wichtigsten Filme Beckers mit einer Spieldauer von insgesamt 422 Minuten. Durch ihre inszenatorische Dichte und die großartige Besetzung, darunter Jean Gabin, Jeanne Moreau oder Lino Ventura, begeistern diese zeitlosen Filmklassiker in höchster HD-Qualität bis heute. Als Extras gibt es Interviews und „Hinter den Kulissen“.

„Jacques Becker Edition“ auf Blu-ray Disc weiterlesen

„Henri-Georges Clouzot Edition“ bei StudioCanal

Drei Filme des Meisters des Film noir und eine Dokumentation

Von Johannes Kösegi

Der oft als „französischer Hitchcock“ bezeichnete Henri-Georges Clouzot (1907-1977) wurde Ende der 1940er Jahre ein gefeierter Regisseur des französischen Nachkriegskinos. Er beeinflusste die kalifornische Traumfabrik derart, dass von seinen Filmen viele Hollywood-Remakes entstanden. Erstklassig besetzte Meilensteine des französischen Film noir erscheinen bei StudioCanal in einer Jacques Becker Edition mit 4 DVDs und einer Gesamtlaufzeit von 385 Minuten. Neben den drei Originalwerken „Der Rabe“ (1943), „Unter falschem Verdacht“ (1947) und „Seine Gefangene“ (1968) ist eine Dokumentation über das unvollendete Meisterwerk „Die Hölle“ enthalten.

„Henri-Georges Clouzot Edition“ bei StudioCanal weiterlesen

„Dick & Doof Collection“ bei StudioCanal

Viele lustige Filme aus der Zeit von 1929-1940 auf 30 DVDs

Von Johannes Kösegi

Der Begriff Werteverfall beschreibt wohl am besten den Niedergang des einstigen deutschen Qualitätsfernsehens in vielen Bereichen seit Einführung der Kommerzsender nach amerikanischem Vorbild. Viele Fernseh-Konsumenten, die sich über die endlosen Daily Soaps, Sitcoms oder die Gerichts- und Talkshows ärgern und die fröhlichen Krankenhaus-Patienten und Zoo-Tierpfleger nicht mehr sehen können, werden sich noch mit Wehmut an die guten alten Zeiten zurückerinnern, als es nur drei Programme mit vielen Film- und Fernseh-Klassikern und ohne lästige Werbung gab. Besonders beliebt für alle Altersklassen waren im ZDF die zeitlosen Slapstick-Komödien mit dem unvergesslichen englisch-amerikanischen Duo Stan Laurel, eigentlich Arthur Stanley Jefferson (1890-1965), der anfangs noch mit Charles Chaplin auf Tournee war, und Oliver Hardy (1892-1957), im deutschsprachigen Raum als „Dick und Doof“ bekannt.

„Dick & Doof Collection“ bei StudioCanal weiterlesen

„Das Verbrechen des Herrn Lange“ erstmals auf Blu-ray Disc

Jean Renoirs Meisterwerk von 1936

Von Johannes Kösegi

Der französische Meisterregisseur Jean Renoir (1894-1979), der Sohn des Malers Auguste Renoir, hat viele stilbildende Filme geschaffen. StudioCanal pflegt besonders das französische Filmerbe und hat schon mehrere Filme Renoirs herausgebracht, darunter „Die große Illusion“ und „Bestie Mensch“. Jetzt erscheint erstmals das 80-minütige Drama „Das Verbrechen des Herrn Lange“ von 1936 auf Blu-ray Disc. Hier wird ein tragikomischer Blick auf die Ermordung eines allseits unbeliebten Verlagsdirektors durch Herrn Lange geworfen, der ihm die Sympathie der Arbeiter und Kleinbürger sichert. Somit ist dieser Film ein Schlüsselfilm des „Volksfront“-Kinos, das sich auf die Solidarität der arbeitenden Klassen beruft. Erklärungen dazu liefern die Extras mit dem Film-Essay: „Lange oder die Gesinnung des Front Populaire“.

„Das Verbrechen des Herrn Lange“ erstmals auf Blu-ray Disc weiterlesen

Candice Renoir 4

In der Hauptrolle ist die französische Schauspielerin Cecile Bois zu sehen. Bereits während ihrer Schulzeit war sie des Öfteren in einem Amateurtheater zu sehen. Nachdem sie ihr Abitur abgeschlossen hatte, orientierte sie sich für einige Zeit in Richtung eines Konservatoriums. Schon bald fand sie jedoch den Weg zu der Theatergruppe Le theatre en vrac. Nach und nach war sie immer öfter im Fernsehen und auf den Bühnen zu sehen. Das Jahr 2008 brachte den Sieg beim Casting für das Theater-Spektakel Angelique mit sich. Die Federführung über das Casting lag bei Robert Hossein. Insgesamt stand sie 130 Mal auf der Bühne, was ihr den Durchbruch brachte. Mittlerweile war sie im Laufe ihrer Karriere bereits mehr als 30mal in Fernsehfilmen zu sehen. Dazu gehören natürlich die Filme der Serie Candice Renoir, von denen jetzt Staffel vier erschienen ist.

Candice Renoir 4 weiterlesen

Bodo Wartke Klaviersdelikte

Aufgewachsen ist Bodo Wartke im norddeutschen Raum, bevor er später für sein Studium seine Heimat verließ. Nach einem anfänglichen Studium in Physik, änderte sich seine Fachrichtung in die Musik. Schon im Jahr 1998 begann er ein Studium, das sich mit Musik als Lehramt beschäftigte. Doch seine Tätigkeiten waren noch weitreichender, wie zum Beispiel seine Moderation bei dem Musikfestival, das unter dem Motto „Songs für einen Sommerabend“ stand. Unter anderem hat er ferner ein Lied für den 33. Deutschen Kirchentag geschrieben. Bereits im Jahr 1996 wurde er zum ersten Mal ausgezeichnet. Neben dem NDR-Comedy-Preis hat er inzwischen viele weitere Auszeichnungen wie den Deutschen Kleinkunstpreis im Jahr 2007 erhalten.

Bodo Wartke Klaviersdelikte weiterlesen

Der Kandidat

Es ist schon recht beeindruckend, wenn man sich die Filmtitel einmal anschaut. Manchmal gibt es Titel, die gleich mehrfach vorhanden sind. Jetzt ist mit dem dänischen Thriller der Kandidat ein solcher Film erschienen, unter dessen Titel es bereits mehrere Verfilmungen gibt. Bereits im Jahr 1933 gab es eine Verfilmung, die in den USA als Zeichentrickkomödie entstand. Im Jahr 1964 wurde das bekannte amerikanische Filmdrama mit Henry Fonda in der Hauptrolle präsentiert. Zwei weitere Verfilmungen wurden in den Jahren 1986 und 1998 in Deutschland produziert. Aus Dänemark kommt nun eine Produktion, die im Jahr 2008 realisiert worden ist. Jetzt ist dieser Film auf DVD erschienen.

Der Kandidat weiterlesen

Dora Schnipp Schnapp die Haare ab

Es war der August 2000, als ein kleines Mädchen in einer Zeichentrickserie sich anschickte, die Welt der Kinder zu erobern. Geschaffen wurde die Serie mit dem Hintergrund, dass sie sich an die Bevölkerung von Lateinamerika wendet. Während Dora in der Originalfassung Spanisch und Englisch spricht, so wird die Serie in der deutschen Fassung von den Sprachen Deutsch und Englisch bestimmt. Das siebenjährige Mädchen reist um die Welt und wird dabei von ihrem Affen begleitet. Zusammen erleben Sie nun in der neuen DVD „Dora Schnipp Schnapp die Haare ab“ weitere Abenteuer.

Dora Schnipp Schnapp die Haare ab weiterlesen

Vaiana

Einen wichtigen Bestandteil dieses Films stellt die Insel Maui dar. Es handelt sich um die zweitgrößte Insel des Archipels Hawaii, bei dem es sich um einen US-amerikanischen Bundesstaat handelt. Schließlich hat sich die Landbrücke so entwickelt, dass sie das Aussehen eines Tals besitzt. Aufgrund der entstandenen Landbrücke ist bei Maui auch von „The Valley Isle“ die Rede. Zwei Küstenbereiche stellen die wichtigsten Touristenzentren dar, wobei es sich um die Gebiete zwischen Kapalua und Lahaina sowie um Kihel und Wailea handelt. Maui wurde jetzt in den Mittelpunkt des hier vorliegenden Filmes gestellt, wobei es sich um einen Halbgott handelt.

Vaiana weiterlesen

Buchbesprechungen, Rezensionen und Hörbücher